Artikel Prävention und Gesundheitsförderung

Coaching aus der Perspektive der Allgemeinmedizin

Dr. Niebuhr hat einen Artikel veröffentlicht mit der Frage, ob Coaching in der Allgemeinmedizin sinnvoll zur Prävention sein kann.

 
Lesen Sie hier 

https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs11553-017-0636-8

ein Fallbeispiel finden Sie hier

https://link.springer.com/article/10.1007%2Fs11553-017-0636-8

Studie - Universität Lübeck 2016

Um der Frage nachzugehen, ob sich ein ressourcenorientiertes Coaching günstig auf die Stressbelastung von Studierenden in der Examensvorbereitung auswirkt, führten wir eine randomisierte kontrollierte Studie mit Medizinstudierenden in der Physikumsvorbereitung durch. Wir konnten in unserer Studie zeigen, dass sich die allgemeine und seelische Gesundheit von Medizinstudierenden während der Vorbereitung auf das Physikum verschlechterte. Die subjektive Stressbelastung stieg in einer Kontrollgruppe deutlich an, während sie bei Studierenden, die ein wingwave®-Coaching erhielten, sogar abfiel. Ob zwei Sitzungen eines individuellen wingwave®-Coachings einen zusätzlichen Effekt zu einem Gruppencoaching zu Beginn der Lernphase hatten, konnten wir aus methodischen Gründen zwar nicht klären. Die Studie liefert jedoch Hinweise darauf, dass sich ein Kurzzeitcoaching nach der wingwave®-Methode während der Examensvorbereitung günstig auf die Stressbelastung auswirkt.

Hier ist die Studie zu finden:

https://www.dovepress.com/articles.php?article_id=28538 

Die Studie wurde unterstützt durch die Universität Lübeck, insbesondere durch den Studiengangsleiter Medizin Herrn Prof. Dr.med. Westermann.


Durchgeführt wird sie durch das Institut für Sozialmedizin der Universität von Herrn Dr.med. Thomas Kötter eingebettet in die von ihm initiierte

LUST Studie


und Herrn Dr. Frank Niebuhr aus dem Institut für Allgemeinmedizin der Universität, der für den Coachingteil der Studie verantwortlich zeigt.

Als wingwave® Coaches sind beteiligt: Cora Besser-Siegmund, Harry Siegmund, Gabriela Ertl, Dr.med. Frank Niebuhr

Adressen der Coaches sind über den Coachfinder zu erhalten:

www.wingwave.de

Forschungsergebnisse zum Thema Wingwave

Es existieren zu dem Thema wingwave® schon eine Vielzahl von positiven Forschungsergebnissen.

Es gibt zu anderen Methoden nur Forschung in Bezug auf Interventionen bei Erkrankungen, die dann eine lange Interventionsdauer haben. Diese Methoden sind auch nicht standardisiert.

Für eine Kurzzeitintervention mit wenigen Sitzungen bei einem gesunden Klientel, also dem klassischen Coaching Kontext, existieren sonst wenig Studien.

Die wingwave® Methode ist damit wohl die wissenschaftlich am besten untersuchte Methode im Coaching Bereich.

Hier finden Sie interessante Links zu diesem Thema: